Die Servicezentrale

Das zentrale Nervensystem an dem alle Informationen zusammenlaufen ist die Servicezentrale. Die Notrufe gehen primär bei der Rettungsleitstelle des Ennepe-Ruhr-Kreises ein und werden per Alarmgong und Alarmdepesche an die ausrückenden Einsatzkräfte weitergegeben. Bei großen Einsatzlagen können Einsätze per Leitstellenrechner an die Zentrale der Feuerwehr Ennepetal übergeben und bearbeitet werden. Alle Feuerwehreinsätze im Stadtgebiet werden von der Servicezentrale aus koordiniert. Der Diensthabende Zentralist nimmt sämtliche Anrufe entgegen und verfasst Einsatzmeldungen im OTS-System.

Tägliche Fahrzeugübernahme

Jede Wachabteilung übernimmt nach der Diensteinteilung die Einsatzfahrzeuge. Bei dem morgentlichen Check wird die Beladung auf Vollständigkeit und Funktion überprüft.

Im Rettungsdienst ist diese Überprüfung zu dokumentieren.

Rettungsdienst Aus- und Fortbildung

Die Feuerwehr Ennepetal ist eine staatlich anerkannte Lehrrettungswache und hat somit einen Ausbildungsauftrag für die Rettungsdienstler der Feuerwehr und der Johanniter-Unfall-Hilfe Ennepetal.

Für das Rettungsdienstpersonal ist eine jährliche Fortbildung über mindestens 30 Stunden vorgeschrieben. Diese Ausbildung wird durch das Team der Lehrrettungsassistenten in Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Leiter Rettungsdienst vorbereitet und durchgeführt. Der Unterricht beinhaltet praktische und theoretische Ausbildung. Darüberhinaus begleitet die Feuerwehr Praktikanten im Rettungsienst bei ihrer Praxisausbildung.

KFZ Werkstatt

Da unsere Feuerwehrfahrzeugen einer regelmäßigen Kontrolle unterliegen, wird für anfallende Reparaturen eine KFZ-Werkstatt vorgehalten.

Hier werden Arbeiten kleineren Umfangs wie z.B. Ölwechsel an Feuerlöschkreiselpumpen, Wartungen und Abschmieren von Fahrzeugen, Räderwechsel, ect.. erledigt.

Karosseriearbeiten und größere Arbeiten werden nach Angebotseinholung an Fachfirmen abegegeben.

Beschaffungswesen Brandschutz / Rettungsdienst

Zur täglichen Verwaltungsaufgabe gehören Beschaffung mir vorheriger Angebotseinholung. Die Modalitäten der Angebotseinholung wurden durch die Stadt Ennepetal festgesetzt, um einen Korruptionsvorwurf zu umgehen. Bei Beschaffungen müssen mindestens drei angebote eingeholt werden, dokumentiert und ausgewertet, der günstigste Anbieter bei gleicher Leistung bekommt dann den Zuschlag. Beschafft werden Geräte und Materialien für den Brandschutz und den Rettungsdienst.

Reparaturaufträge werden auf die gleiche Weise vergeben.

Brandschutzunterweisung und -Erziehung

Den Bereich des vorbeugenden Brandschutzes nach §5 FSHG übernehmen spieziell geschulte Kollegen in folgenden Bereichen:

Die Brandschutzunterweisung richtet sich an Mitarbeiter von Kliniken, Altenheimen und ähnlichen Institutionen um dem Personal Verhaltensanweisungen für das Verhalten im Brandfalle zu vermitteln.

Die Brandschutzerziehung richtet sich an Kinder und Jugendliche im Rahmen von Schulprojekten und lehrt den Kindern das Verhalten im Brandfall. Bei Kindergärten wird spielerisch die Wirkung von Feuer erklärt um Neugier zu nehmen und Gefahren vorzubeugen.